- Gymnasium Zitadelle Jülich - http://www.gymnasium-zitadelle.de -

Informatik-Biber werden ausgezeichnet

[1]Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schni­tzeljagd erfolgreich? Die Informatikschü­ler­in­nen und -schüler der Zitadelle waren eifrig beim Informatik-Biber dabei und stellten sich den unter­schiedlichsten Aufgaben.

111 unserer Schülerinnen und Schüler nahmen vom 7. bis 11. November an dem mit 290.802 Teilnehmenden größten Informatikwettbewerb Deutschlands teil. Seit seiner Premiere im Jahr 2007 fördert der Wettbewerb digitales Denken und verzeichnet alljährlich neue Rekordzahlen, und das trotz allgemein sinkender Schülerzahlen. Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik zu begeistern.

Der Informatik-Biber weckt nicht nur das Interesse am Fach, sondern ist für viele Schüler auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. Es sind die Aufgaben, die den Informatik-Biber so attraktiv machen. 40 Minuten stehen den Schülerinnen und Schülern für 15 Fragestellungen zur Verfügung. Die Themen sind lebensnah und aktuell, die Bearbeitung vielfach interaktiv. Die Kinder und Jugendlichen konnten bei einigen Fragestellungen direkt sehen, wie sich ihre Ideen auf die Lösung auswirken. Es ist pure Motivation, wenn sie am Bildschirm mitverfolgen können, wie sich die Lösung verändert. „Dank des Biber-Wettbewerbs gelingt es uns, das Interesse an Informatik sowohl bei den Schülern, als auch bei den Schulen selbst zu stärken,“ erklärt Dr. Wolfgang Pohl, Geschäftsführer der Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF), die den Wettbewerb ausrichten.

Zwölf unserer Schülerinnen und Schüler haben bewiesen, dass sie nicht nur mit Be­geisterung, sondern auch mit großem Erfolg am Informatik-Biber teilgenommen haben. Einen 2. Preis haben Carla Viehmeier (Jgst. 8), Timo Claßen (Jgst. 9), Leon Büttgen, Silas Dell, Simon Heinen, Maximilian Mahr und Tobias Noppeney, (Jgst. EF) sowie Lars Coenen, Jonas Hafke und Christian Küpper (Jgst. Q2) erreicht. Einen 1. Preis haben Clemens Schädel (Jgst. 8) und Henrike Wille (Jgst. 9) errungen. Die Preis­trägerinnen und Preisträger wurden bei einer kleinen Preisverleihung am Dienstag, 31.01.2017 durch Schulleiterin Frau Dr. Körver und Informatiklehrerin Frau Pitz geehrt und erhielten ihre Urkunden und Sachpreise.

Claudia Pitz