Schnelle Füße für kleine Hände

Unter diesem Titel hat die Schülervertretung des Gymnasiums Zitadelle am Dienstag, den 10.10.2017, einen Spendenlauf um die Festung veranstaltet. Nach dem großen Erfolg im Jahre 2015 sollte dieses Jahr der Verein „Kleine Hände“ mit den Spenden unterstützt werden. Mit viel En­ga­gement liefen die Teil­nehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufen 7 bis 9 über 1.000 Runden durch den Wallgraben und erzielten dabei einen Betrag von knapp 2.700 €.

Für jede 1,25 km lange gelaufene Runde bekamen die Läufer aus der Mittelstufe des Gymnasiums einen von ihren Sponsoren festgelegten Betrag. Nach jeder gelaufenen Runde erhielten die Läuferinnen und Läufer an der jeweiligen Station einen Stempel mit dem Zitadellen-Logo.

So wurden in den beiden Schulstunden nicht nur Spenden für einen guten Zweck ge­sammelt, sondern es wurde auch an der frischen Luft bei angenehmen Temperaturen und einer guten Stimmung Sport getrieben. Da dies natürlich auch anstrengend war, standen für alle Getränke bereit, die von der SV verteilt wurden.

Um Menschen aus unserer Stadt zu unterstützen, trafen sich einige Schülerinnen mit Frau Schenk, der Vorsitzenden des Vereins „Kleine Hände“, um ihr mitzuteilen, dass wir Sie und ihre Organisation gerne durch die erlaufenden Spenden unterstützen möchten. Damit ermöglichen wir die lokale Hilfe in Jülich und der Umgebung.

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir – das sind die Hauptorganisatoren, die Schü­ler­vertretung, das Eventteam, die Schulsanitäter, die vielen helfenden engagierten Schüler und nicht zuletzt die Läufer mit ihren Sponsoren – uns freuen, einen Teil zur Unter­stützung vieler Familien bei uns in Jülich und Umgebung beitragen zu können.