- Gymnasium Zitadelle Jülich - http://www.gymnasium-zitadelle.de -

Jugendwettbewerb Informatik 2019 an der Zitadelle

Quelle: Bundesweite Informatikwettbewerbe [1]Erstmalig in diesem Schuljahr hat die Zitadelle am „Jugend­wett­bewerb Informatik“ (JwInf) [2] teilgenommen. Vor allem Schü­lerinnen und Schüler aus den Informatik-Differenzie­rungs­kursen der Jahrgangsstufen 8 und 9, aber auch einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Jahrgangsstufe EF, konnten ihre Leistungen unter Beweis stellen.

Bei der dritten Auflage dieses neuen Wettbewerbformats ver­zeichnete der JwInf mit 16.494 Schülerinnen und Schülern deutschlandweit einen neuen Teilnehmerrekord. Die erste und zweite Runde fanden im Februar bzw. April dieses Jahres im Rahmen des Informatikunterrichts statt.

Wer in den ersten beiden Runden insgesamt mindestens 300 Punkte erreicht hat, quali­fi­zierte sich automatisch für die 3. Runde, die gemeinsam mit dem Bundeswettbewerb Informatik ab 1. September 2019 startet. Damit wird auch die Intention des Wettbewerbs deutlich: Der JwInf richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit wenig bis gar keiner Programmiererfahrung, um eine Brücke zu schlagen zwischen dem Informatik-Biber-Wettbewerb und dem Bundeswettbewerb Informatik , um damit noch mehr Schülerinnen und Schüler für die Informatik zu begeistern.

[3]Auf der Wettbewerbsplattform finden sich zahlreiche Tutorials mit unterschiedlichen Auf­ga­ben­formaten und Anforderungsniveaus, die eine Einführung in die Programmie­rung mit „Blockly“ bieten. Dabei werden Programmierbausteine so miteinander verknüpft, dass auf einer grafischen Oberfläche z.B. ein Roboter durch ein Labyrinth navigiert wird oder eine Schildkröte geometrische Spuren hinterlässt. Erfreulich ist, dass sowohl in der ersten als auch in der zweiten Runde sehr erfolgreiche Leistungen erzielt wurden, wofür Preise im Rahmen des Informatikunterrichts überreicht wurden. Jeder Teilnehmer und jede Teil­nehmerin hat zudem eine Urkunde erhalten.

Besonders erfolgreich waren:
1. Runde 2. Preis (Sachpreis Kugelschreiber): David Engelhardt und Wiebke Kaiser (8a), Liam Frauenrath (8b), Florian Paar und Riccardo Carruso 8(c), Kai Engelmann (9a), Larissa Schulz (9b) und Hendrik Heine (EF).
1. Runde 1. Preis (Sachpreis Beutel): Niklas Paar (8c).
2. Runde 2. Preis (Sachpreis Tasche): Frederik van Eickels (8b) und Kai Engelmann (9a).

C. Pitz