- Gymnasium Zitadelle Jülich - http://www.gymnasium-zitadelle.de -

(Freiwilliges) Festhalten an der Maskenpflicht

Liebe SchülerInnen, liebe KollegInnen, liebe Eltern, liebes nicht-pädagogisches Personal,

angesichts der Ankündigung unseres Ministerpräsidenten, ab morgen die Maskenpflicht an Schulen zu beenden (die bislang nur als Pressemeldung vorliegt), ist die Schul­gemeinschaft in großer Sorge um die Gesunderhaltung aller an Schule Beteiligten.

Es wurde diesbezüglich aus allen Gremien seit Freitag eine Vielzahl von Anfragen an mich gerichtet. Allen Telefonaten, E-Mails und persönlichen Gesprächen mit Schü­ler­Innen, KollegInnen und Eltern war zu entnehmen, dass die Angst vor Ansteckung ebenso groß ist wie die Bereitschaft, vorübergehend freiwillig an der Maskenpflicht fest­zuhalten.

Derzeit sind die Infektionszahlen in Jülich besorgniserregend hoch; gerade an Jülicher Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen grassiert das Virus, und naturgemäß haben unsere SchülerInnen familiäre „Querverbindungen“ dorthin.

Der Leiter des Kreisgesundheitsamtes Düren empfiehlt aus infektiologischer Sicht das Tragen von Masken als Teil unseres schulischen Hygienekonzeptes. Auch das Kreis­gesundheitsamt Heinsberg rät seinen Schulen zum Tragen von Masken. Der Tages­zeitung vom Samstag war zu entnehmen, dass ebenso Aachener Schulen ankün­digten, derzeit an der Maskenpflicht festzuhalten.

Es liegt bislang noch keine offizielle Schul-E-Mail vor; sollte diese keine entsprechende rechtliche Grundlage beinhalten, können wir nur an Einsicht und Freiwilligkeit appellieren, den Mund-Nasenschutz vorübergehend weiter zu tragen, bis die Zahlen in Jülich wieder gesunken sind. So dokumentieren wir Solidarität und Verantwortungsbewusstsein, um sich selbst und andere schützen. Den Kampf gegen das Virus können wir nur gewinnen, wenn wir gemäß unserem Jahresmotto „Zusammenhalt“ beweisen.

Ihre/ Eure
Dr. Edith Körver (Schulleiterin)


Zeitungsbericht zur freiwilligen Verpflichtung zum Tragen von Masken (JN, 01.09.20) [1]