- Gymnasium Zitadelle Jülich - http://www.gymnasium-zitadelle.de -

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Gemäß MSB-Schulmail vom 11.2.2021 kehren die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 ab dem 22.2.2021 teilweise zum Präsenzunterricht zurück. Alle anderen Jahrgangsstufen wer­den vorerst weiterhin auf Distanz unterrichtet. Um dabei die Lerngruppenwechsel zu minimieren, soll dies bei uns so realisiert werden, dass der Präsenzunterricht nur in den Doppelstunden stattfindet, während die Einzelstunden weiterhin in Distanz unterrichtet werden (z.B. durch Wochenaufgaben, die online eingereicht werden). Fächer, die im Abi­tur nicht prüfungsrelevant sind, werden weiterhin komplett in Distanz unterrichtet.

Im Detail bedeutet dies für die Umsetzung an unserer Schule Folgendes:

Q2:
In den Fächern Sport und Musik sowie für die Zusatzkurse in Geschichte und Sozial­wissenschaften findet vorerst noch kein Präsenzunterricht statt. Der Kunstunterricht wird auf den Donnerstagnachmittag verlegt und beschränkt sich in Präsenz auf dieje­nigen, die dieses Fach als 4. Abiturfach gewählt haben (die anderen erhalten weiterhin Distanzunterricht). In allen übrigen Fächern, in denen Präsenzunterricht angeboten wird, gilt für die Schülerinnen und Schüler auch eine Präsenzpflicht. An der Terminierung der Vorabiturklausuren ändert sich nichts.

Q1:
Der Sportunterricht und der Mathematik-Vertiefungskurs finden nicht in Präsenz statt. Alle übrigen Doppelstunden werden nach Stundenplan unterrichtet (eine Festlegung auf Abiturfächer gibt es hier ja noch nicht). Der Abgabetermin für die Facharbeiten wird auf den 25.02.21 (9.40 Uhr, Sek. II) verschoben.

EF:
Trotz Fortführung des Distanzunterrichtes werden die Klausuren gemäß Klausurplan stattfinden. Dabei wird eine strenge Einhaltung der Hygienemaßnahmen sichergestellt (z.B. durch Teilung der Schülergruppen oder Verwendung eines besonders großen Rau­mes). Bei geteilten Gruppen informiert die Jahrgangsstufenleitung im Vorfeld der Klau­sur über die konkrete Raumzuordnung.

Stufen 5-9 (S I):
Klassenarbeiten sollen möglichst erst nach Ostern geschrieben werden, nachdem ihnen eine Phase des Präsenzunterrichts vorausgegangen ist. Die Schulmail kündigt einen gesonderten Erlass zur APO-SI an, der die vorgeschriebene Anzahl der Klassenarbeiten in diesem Jahr reduziert, so dass im zweiten Halbjahr nur zwei schriftliche Leistungen zu erbringen sind und ausgebliebene Klassenarbeiten aus dem ersten Halbjahr nicht nach­geholt werden müssen. Die Lernstandserhebungen/Vergleichsarbeiten (VERA 8) werden nicht wie geplant vom 2. bis 19. März 2021, sondern frühestens im September 2021 durchgeführt.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD´, Schulleiterin