2. Elternbrief zum Unterricht in Zeiten der Covid-19-Pandemie

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

seit meinem letzten Elternbrief zum Schuljahresanfang hat mittlerweile in einem bisher nahezu normal laufenden Regelbetrieb Präsenzunterricht in allen Jahrgängen statt­finden können. Dies ist nicht zuletzt ein Ergebnis des umsichtigen und verantwor­tungs­be­wussten Verhaltens von Ihnen, Ihren Kindern und dem Schulpersonal, für das ich mich an dieser Stelle herzlich bedanke.

Hinter uns liegt die Durchführung und Auswertung der Evaluation zum digitalen Lernen, die wichtige Impulse geliefert hat, um noch besser auf den Umgang mit Distanzlernen vorbereitet zu sein, falls die Pandemiebedingungen dies erfordern sollten. Entsprechende Konzepte liegen vor und werden kontinuierlich angepasst und kommuniziert.

Ich möchte daher die Gelegenheit nutzen, Ihnen meinen ausdrücklichen Dank für Ihre Unterstützung während des digitalen Lernens im vergangenen Schuljahr auszusprechen. Sie haben zum Teil nicht nur Ihre eigenen Kinder bei der Selbstorganisation, sondern vielfach auch gemeinsam mit den Klassenleitungen andere Familien bei technischen oder organisatorischen Schwierigkeiten unterstützt. Die konstruktive Zusammenarbeit bzw. Ihre Rückmeldungen haben bereits während des Lernens auf Distanz zu indivi­duellen Anpassungen und Feinjustierungen bei der Aufgabenbereitstellung per Teams oder der Gestaltung des Live-Unterrichts geführt.

Weiterlesen…

Kommunalwahlen: Ein Bürgerrecht und ein Thema im Unterricht

Am 13.09.2020 fanden in NRW die Kom­munalwahlen statt. Ein Ereignis, das sich alle fünf Jahre wiederholt und auf das un­sere Bürger/innen, aber vor allem unsere Erst­wähler/innen gut vorbereitet sein soll­ten. Aus diesem Grund wurde die Kom­mu­nalwahl auch im Politik- und So­zial­wissenschaftsunterricht am GZJ the­ma­ti­siert.

In der Oberstufe setzten sich einige unserer Schüler/innen im Vorfeld der Kom­mu­nal­wahlen mit der Gemeindeordnung NRW auseinander, um die rechtlichen Grund­lagen des kommunalen Handelns herauszustellen. Die Wahlprogramme ein­zelner Par­teien für die Stadt Jülich bzw. ihre Umgebung boten eine Grundlage, um im Unterricht die ver­schie­denen Positi­onen herauszuarbeiten. Welche Vision haben die Parteien für Jülich im Jahr 2035? Um diese Frage ging es in einer SoWi-Stunde bei Frau Albers, in der die Schü­ler/innen des Q2-Zusatzkurses die unterschiedlichen Zukunftsperspektiven ein­zelner Parteien aufzeigten.

Weiterlesen…

Selbstlernzentrum wieder geöffnet


Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, 28. September, ist das Selbstlernzentrum wieder für euch geöffnet. Dank der engagierten Unterstützung von Eltern und Lehrkräften könnt ihr den Raum zu den folgenden Zeiten nutzen:

Öffnungszeiten:
Mo 8.00 Uhr – 14:00 Uhr
Di 8.00 Uhr – 12.10 Uhr
Mi 8.40 Uhr – 14.00 Uhr
Do 9.40 Uhr – 14.00 Uhr
Fr 8.00 Uhr – 14.00 Uhr

Bitte beachtet die im Raum ausgehängten Hygieneregeln. Wir freuen uns auf Euch!

Weiterlesen…

Aktuelle Information zum Tag der offenen Tür 2020 am GZJ

Am Samstag, dem 28.11.2020, findet unser Tag der offenen Tür sowohl vor Ort im Gym­na­sium Zitadelle wie auch digital statt!

Den Grundschulen werden ausführliche Informationen zum Ablauf dieses Tages wie ge­wohnt nach den Herbstferien zugestellt, sodass dann alle betreffenden Erziehungs­be­rechtigten und Schüler/innen der 4. Klassen über die Klassenleitungen informiert werden.

Sigrid Albers (Erprobungsstufenkoordinatorin)

(Freiwilliges) Festhalten an der Maskenpflicht

Liebe SchülerInnen, liebe KollegInnen, liebe Eltern, liebes nicht-pädagogisches Personal,

angesichts der Ankündigung unseres Ministerpräsidenten, ab morgen die Maskenpflicht an Schulen zu beenden (die bislang nur als Pressemeldung vorliegt), ist die Schul­gemeinschaft in großer Sorge um die Gesunderhaltung aller an Schule Beteiligten.

Es wurde diesbezüglich aus allen Gremien seit Freitag eine Vielzahl von Anfragen an mich gerichtet. Allen Telefonaten, E-Mails und persönlichen Gesprächen mit Schü­ler­Innen, KollegInnen und Eltern war zu entnehmen, dass die Angst vor Ansteckung ebenso groß ist wie die Bereitschaft, vorübergehend freiwillig an der Maskenpflicht fest­zuhalten.

Derzeit sind die Infektionszahlen in Jülich besorgniserregend hoch; gerade an Jülicher Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen grassiert das Virus, und naturgemäß haben unsere SchülerInnen familiäre „Querverbindungen“ dorthin.

Der Leiter des Kreisgesundheitsamtes Düren empfiehlt aus infektiologischer Sicht das Tragen von Masken als Teil unseres schulischen Hygienekonzeptes. Auch das Kreis­gesundheitsamt Heinsberg rät seinen Schulen zum Tragen von Masken. Der Tages­zeitung vom Samstag war zu entnehmen, dass ebenso Aachener Schulen ankün­digten, derzeit an der Maskenpflicht festzuhalten.

Es liegt bislang noch keine offizielle Schul-E-Mail vor; sollte diese keine entsprechende rechtliche Grundlage beinhalten, können wir nur an Einsicht und Freiwilligkeit appellieren, den Mund-Nasenschutz vorübergehend weiter zu tragen, bis die Zahlen in Jülich wieder gesunken sind. So dokumentieren wir Solidarität und Verantwortungsbewusstsein, um sich selbst und andere schützen. Den Kampf gegen das Virus können wir nur gewinnen, wenn wir gemäß unserem Jahresmotto „Zusammenhalt“ beweisen.

Ihre/ Eure
Dr. Edith Körver (Schulleiterin)


Zeitungsbericht zur freiwilligen Verpflichtung zum Tragen von Masken (JN, 01.09.20)

Zitadelle erneut erfolgreich bei DELF-Prüfungen

Neun Schülerinnen und Schüler des Gym­na­siums Zitadelle waren hocherfreut, als Schulleiterin Dr. Edith Körver sie in der Schlosskapelle des Gymnasiums Zitadelle begrüßen konnte, um ihnen die Fremd­spra­chendiplome für Französisch zu über­reichen. Die Prüfungen sind im Februar 2020 am Deutsch-Französischen Kultur­in­sti­tut Aachen erfolgreich abgelegt worden.

Fast ein Jahr haben sich Schülerinnen und Schüler unter der fachkundigen Leitung des Französischlehrers Achim Dodt erfolgreich auf die Prüfung vorbereitet. Die DELF-Zertifikate können auf vier verschiedenen Niveau­stufen (A1, A2, B1, B2), die DALF-Diplome auf den Stufen C1 und C2 erworben werden. Alle Zeugnisse sind weltweit und lebenslang gültig. In allen Prüfungen werden das Hör- und Leseverständnis sowie die Schreib- und Sprechkompetenz getestet.

A. Dodt

Schulischer Umgang mit Corona-Pandemie (Stand: 30.09.2020)

Sammlung wichtiger Informationen zum Unterricht
in Covid-19-Pandemiezeiten.

Weiterlesen…

Grußwort der Schulleitung zum Schuljahr 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Freun­de und Förderer des Gymnasiums Zitadelle,

ich begrüße Sie herzlich zum Beginn des Schuljahres 2020/21, welches mit ebenso problematischen Rah­men­bedingungen anfängt wie das letzte Schuljahr endete. Angesichts der weltweiten Corona-Krise erleben wir schwie­rige Zeiten, die nicht nur unsere Gesundheit ge­fährden, sondern auch massive Auswirkungen auf das Schulleben haben.

So musste im zweiten Halbjahr des letzten Schuljahres teilweise Präsenzunterricht durch „Lernen auf Distanz“ ersetzt werden. Aber auch außerunterrichtliche Projekte, Arbeitsgemeinschaften, Kooperationen mit außerschulischen Partnern, Wettbewerbe, Auszeichnungs- und Abschlussfeiern, Exkursionen, Schüleraustauschfahrten etc. muss­ten schweren Herzens abgesagt werden.

Weiterlesen…

Warum Programmieren etwas mit Füchsen zu tun hat

Jugendwettbewerb Informatik 2020
Bereits zum zweiten Mal haben die Informatikkurse der Zitadelle am „Jugendwettbewerb Informatik“ (JwInf) teil­genommen. Vor allem Schülerinnen und Schüler aus den Informatik-Differenzierungskursen der Jahrgangsstufen 8 und 9, aber auch einige Teilnehmerinnen und Teil­neh­mer aus der Oberstufe konnten ihre Leistungen unter Be­weis stellen. Bei der vierten Auflage dieses noch recht neuen Wettbewerbformats verzeichnete der JwInf mit 22 689 Schülerinnen und Schülern deutschlandweit einen neuen Teilnehmerrekord. Die erste Runde fand im Fe­bruar dieses Jahres im Rahmen des Informatikunterrichts statt. Wegen der Schul­schließungen aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Schülerinnen und Schüler freiwillig von zu Hause aus an der zweiten Runde teilnehmen.

Weiterlesen…

In memoriam Elly Kraus († 10.06.2020)

Am 10. Juni 2020 verstarb Frau Elly Kraus. Viele Jahre war sie die „gute Seele“ des Ober­stufensekretariats. Mit sorgfältigem Arbeitseinsatz unterstützte sie als Sekre­tä­rin die Tätigkeit der im Oberstufenteam ar­bei­tenden Lehrerinnen und Lehrer.

Darüber hinaus war sie mit ihrer Lebens­freude und Herzlichkeit der Anlaufpunkt vieler Gene­ra­tionen von Oberstufenschü­lerinnen und Schülern, denen sie immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Wir haben einen wundervollen Menschen verloren.

Dr. Günter Strobelt im Namen vieler