Schnupperstudium – Biomedizinische Technik

Das Schnupperstudium für interessierte Schülerinnen und Schüler der Abiturklassen (Q1/Q2) findet in der ersten Woche der Herbstferien vom 6. bis zum 10. Oktober 2014 statt.

„Der Fachbereich Medizintechnik und Technomathematik an der FH Aachen, Campus Jülich, bietet die Möglichkeit, einzelne Vorlesungen und Praktika aus dem Repertoire des Studiengangs Biomedizinische Technik live zu erleben.“

Die Anmeldung per E-Mail muss bis zum 15.09.2014 erfolgen.

Anmeldung und weitere Informationen auf der Seite der FH-Aachen

Technikcamp für Mädchen

FH 4 YOU – Technik live erleben! Nur für Mädels.

In den Herbstferien bietet die Fachhochschule Aachen 20 Mädchen die Gelegenheit, die Fachhochschule näher kennen zu lernen. 20 Mädchen aus der 9. Klasse oder der EF haben die Möglichkeit, beim “FH4YOU-Technikcamp” selber auszuprobieren, Projekte durchzuführen, neue Leute kennenzulernen und eine tolle Camp-Woche in den Herbstferien in der Woche vom 06.10.-10.10. zu verbringen. Es wird gefräst, geschweißt, gebaut, geschraubt, fotografiert, gemessen, programmiert, getestet und gequatscht, gefeiert und in der Jugendherberge übernachtet. Die Mädchen sind in dieser Zeit in der Jugendherberge Aachen untergebracht.

Bitte meldet euch zur Anmeldung per Mail bei Herrn Antwerpen. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, müsst ihr euch bis spätestens Mitte September anmelden. Um euch einen Platz zu sichern, solltet ihr euch aber so schnell wie möglich anmelden.

Kosten: 50 € p.P. inkl. Vollverpflegung und Rundumbetreuung

Dieses Video (Youtube) beschreibt die Erfahrungen der Schülerinnen aus dem letzten Technikcamp!

Physik LK im Julab “Supraleitung”

Am 17. Juni 2014 besuchten wir, der Physikleistungskurs Q2 mit Herrn Schneider das JuLab des Forschungszentrums Jülich. Dort nahmen wir an einem Workshop zum Thema “Supraleitung” unter der Leitung von Christian Müller teil. Dabei hatten wir die Möglichkeit uns mit verschiedenen Experimenten, selbstständig Zusammenhänge zu erschließen.

Zu Beginn wurden wir in die Arbeit mit flüssigem Stickstoff eingewiesen und uns wurden wichtige zu beachtende Sicherheitshinweise erläutert.
Anschließend gingen wir in Zweiergruppen zusammen und konnten nun damit beginnen, selbstständig Versuche zum Thema des faradayschen Induktionsgesetztes durchzuführen, welches wir und selbstständig erarbeiteten.

Verstärkung des magnetischen Feldes mit einem ferromagnetischen Eisenkern.

Verstärkung des magnetischen Feldes mit einem ferromagnetischen Eisenkern.

 

Im Anschluss führten wir Versuche zu Ferro-, Para- und Diamagnetismus durch. Dabei machten wir interessante Beobachtungen, wie zum Beispiel das Schweben eines Ringmagneten durch Ferromagnetismus, welcher aus der sogenannten Austauschwechselwirkung resultiert. Dabei stößt das in der Spule erzeugte magnetische Feld den Magneten ab.

 

 

 

 

 

 
Weiterlesen…

Chemie-Praktikum in den Sommerferien

2014_rwth_chemie_praktikum

In der Woche vom 11.-14. August 2014 findet an der RWTH Aachen auch in diesem Sommer wieder ein einwöchiges Chemie-Praktikum für Schüler­innen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-Q2 statt.

Das Praktikum spricht vor allem solche Schülerinnen und Schüler an, die erpoben wollen, ob Sie zum Beispiel für eine Ausbildung als Chemielaborant/-in geeignet sind. Die Teilnahme an diesem Praktikum wird durch ein Zertifikat bestätigt. Dieses Zertifikat ist bei einer späteren Bewerbung für einen derartigen Ausbildungsplatz sehr hilfreich.

Anmeldungen zu diesem Praktikum können über die Webseite von ANTalive erfolgen.

Schülerwettbewerb “Go-Ing & Go-Job”

going_banner

Lernt die Welt der Ingenieure, Designer und Projektentwickler kennen. Arbeitet an eurem eigenen Projekt im Wettbewerb mit anderen Schülern!

In kleinen gemischten Teams aus verschiedenen Schulen werdet ihr in ausgewählten Unternehmen innerhalb einer Woche reale Projekte und Aufgaben bearbeiten und Lösungswege entwickeln. Dabei werdet ihr von Mitarbeitern der Unternehmen und auch von studentischen Hilfskräften der Hochschulen begleitet und unterstützt. Ihr könnt eure Kreativität und logisches Denken unter Beweis stellen und dem einen oder anderen Experten zeigen, was SchülerInnen leisten können.

Am Ende präsentiert ihr eure Problemlösungsstrategien vor einer Jury. Jedes Team erhält einen Preis!

Die Abschlusspräsentation findet am 27. Juni 2014 um 15.00 Uhr in den Räumen der Sparkasse Düren statt.

Zur Anmeldung und weitere Informationen – ANTalive

CAD-Blockpraktikum

Exklusiv für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bietet die RWTH Aachen in der letzten Woche vor den Sommerferien (also vom 30.03.-04.07.) ein CAD-Bockpraktium an.

Im Rahmen dieses Praktikums erhalten die Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in das Konstruieren am Computer. Der Kurs entspricht dem Vorkurs-Angebot der RWTH für Maschinenbauer. Bei der Aufnahme eines Maschinenbau-Studiums an der FH Aachen, Campus Jülich, kann der Abschluss des Blockpraktikums als Teil des TZ/CAD mit 2 ECTS-Punkten anerkannt werden.

Einzelanmeldungen für dieses Praktikum können ab sofort über die ANTalive-Homepage (www.antalive.de) vorgenommen werden. Da die Teilnehmerzahl sehr begrenzt ist (max. 11 Schülerinnen und Schüler), empfiehlt sich eine möglichst baldige Anmeldung.

Pro8-Pojekt der FH Aachen

Eine Woche, ein Ziel, ein Team, eine Lösung! Ein Angebot der FH Aachen (Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik) für Schülerinnen und Schüler der Jgst. EF und Q1.

Das Projekt dient in all seinen Bereichen der Berufsorientierung. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in Teams, die durch einen professionellen Teamcoach begeleitet werden, um dadurch Inhalte und Methoden der Teamarbeit kennen und umsetzen zu lernen. Die zu lösende Aufgabe stammt aus der Industrie und spiegelt somit (durch die umfassende Bearbeitung) die Tätigkeiten eines Ingenieurs in der Industrie 1 zu 1 wider. Für fachliche Fragen steht ein Fachcoach zur Seite, so dass eine umfassende Betreuung und Begleitung zu jeder Zeit gewährleistet sind.

Der Wettbewerb findet in der Zeit vom 17.03. bis 22.03.2014 statt. Die Abschlusspräsentationen und die Sieger-Ehrung werden am 04.04.2014 am späteren Nachmittag stattfinden.

Anmeldeschluss ist der 26.02.2014!

Du bist interessiert? Dann melde dich per Mail bei Herrn Antwerpen unter antwerpen@gymnasium-zitadelle.de

CAMMP DAY

Das Schülerlabor der RWTH Aachen bietet am Donnerstag, den 30.01.2014, einen auch für Einzelanmeldungen offenen CAMMP DAY an. Diese Veranstaltung wird unter dem Thema “Optimierung der Spiegel in einem Solarkraftwerk” stehen. Wie gesagt, es können sich für diese Veranstaltung auch einzelne Schüler oder Schülergruppen von unserer Schule anmelden. Die Veranstaltung geht inklusive einer einstündigen Mittagspause von 9:00 bis 15:00 Uhr. Eine Begleitung der Schüler durch die Lehrer ist nicht notwendig. Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe EF.

Anmeldungen können über die Homepage von ANTalive erfolgen.

Nano-Challenge 2014

Liebe Robotikfreunde,

nach dem Erfolg der letztjährigen Wettbewerbe will euch das Gymnasium Würselen auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit geben, eure Fähigkeiten im Programmieren und Konstruieren von Lego-Mindstorms-Robotern zu testen.

Am 29.3.2014 soll die „Nano-Challenge 2014“ starten.

Die Vorgaben sind ähnlich wie im letzten Jahr: Der gesamte Wettbewerb soll an diesem einen Tag stattfinden. Morgens bekommen die Teams Aufgaben gestellt, die es zu lösen gilt.

Die Lösungen werden dann im Nachmittag präsentiert und der Sieger wird bestimmt.

Eingeladen sind sowohl Anfänger wie auch vermeintliche Profis, Mädchen wie Jungen. Das Höchstalter der Teilnehmer ist 16 Jahre (am Wettbewerbstag).

Die Anmeldegebühr beträgt 25,-€.

Volker Richterich und das Team Nano des Gymnasiums Würselen würde sich über zahlreiche Anmeldungen freuen, weisen aber direkt darauf hin, dass nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht.

Wenn du an der Nano-Challenge 2014 teilnehmen willst, so sprich bitte deinen Physik- oder Klassenlehrer an, um an diesem Tag vom Unterricht befreit zu werden.

Meldet euch also schnell bei Interesse!

Kontakt: volker@richterich-mail.de

Besuch der RWTH Wissenschaftsnacht LK Physik Q1

Am 8. November besuchte der Physik LK Q1 gemeinsam mit seinem Lehrer Herrn Schneider die Wissenschaftsnacht an der RWTH Aachen. Nach einer Stärkung machten wir uns alle zusammen auf zum Kármán-Auditorium, um uns den Einführungsvortrag und die anschließende Show der Physikanten anzusehen, welche dem Publikum auf anschauliche Art und Weise durch lustige Experimente physikalische Phänomene näher brachten. So musizierten sie beispielsweise nur mit Hilfe eines Lasers, einer Solarzelle und eines Verstärkers oder erzeugten eine mehrere Meter hohe sich drehende Flammensäule. Im Anschluss trennten wir uns, um uns in kleineren Gruppen Vorträge beispielsweise über das Higgs-Teilchen² ,oder Konstruktionsfehler am iPhone anzuhören, spannende Experimente auf den Physikjahrmarkt zu bestaunen (siehe Foto) oder  weitere Ausstellungen zu Forschungsprojekten und Studiengängen der RWTH Aachen zu besuchen. Am Schluss besuchten wir noch eine eindrucksvolle Lasershow, um den Abend danach außerhalb des Uni-Geländes noch gemütlich ausklingen zu lassen.
Alles in allem war es eine wirklich schöne und wiederholenswerte Nacht.

Ines Kluge & Lukas Wirtz (Q1)

²Das Higgsteilchen ist ein Boson aus dem Standardmodell der Elementarteilchenphysik, welches laut der am LHC  des Cern in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen teilweise bewiesenen Theorie für die Masse von Teilchen verantwortlich ist.