Wichtige Information zu den beweglichen Ferientagen an Karneval

Gemäß Mehrheitsbeschluss unserer Schulkonferenz vom 6.2.2021, in der SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen zu gleichen Teilen vertreten sind, ergibt sich folgende Änderung bezüglich der beweglichen Ferientage:

Während diese am Rosenmontag und Veilchendienstag (15.2.-16.2.) erhalten bleiben, wird der bewegliche Ferientag vom Karnevalsfreitag auf den 4.6.2021 verlegt. Dieser Tag war ursprünglich als Ausgleichstag für unseren Tag der Offenen Tür geplant, aber dann entfallen, weil keine Präsenzveranstaltung stattfinden konnte.

Am Karnevalsfreitag (12.02.) findet also regulärer Distanzunterricht statt, für die Jahr­gangsstufe Q2 aber zur besseren Abiturvorbereitung abweichend vom Stunden­plan Unterricht in den beiden Leistungskursen in der 1./2. & 5./6. Stunde.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD´, Schulleiterin

Anmeldungen für das Schuljahr 2021/22

Informationen zur Anmeldung für das neue Schuljahr in Zeiten der Pandemie

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 01.02.21

Heute (28.01.2021) erreichte uns die Schulmail des MSB NRW zu den am 19.01.2021 beim Bund-Länder-Treffen gefassten Beschlüssen. Diese gilt es nun, bis Montagmorgen (1.2.2021) umzusetzen.

Wie bereits den Medien zu entnehmen war, bleibt der Präsenzunterricht bis ein­schließ­lich 12.2.2021 ausgesetzt und wird durch Distanzunterricht ersetzt.

Neu ist allerdings das ab 1.2.2021 geltende Angebot, im Bedarfsfall in der Schule am Dis­tanzunterricht teilzunehmen, wenn dies im häuslichen Umfeld nicht wahrgenommen werden kann. Im Rahmen dieses schulischen Unterstützungsangebots nehmen die SchülerInnen dann am Distanzunterricht in Räumlichkeiten der Schule teil.
Da dies unter Aufsicht geschehen muss und seitens der Schulleitung der Einsatz der Lehrkräfte koordiniert werden muss, die gleichzeitig ihren digitalen Unterricht erteilen müssen, sind Anmeldungen für dieses Unterstützungsangebot mit Angabe der erfor­der­lichen Zeiten bis spätestens morgen (29.1.2021) Mittag unter der bekannten Mail­ad­resse notbetreuung@gymzit.de vorzunehmen.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD´, Schulleiterin

Ersetzung des Präsenz- durch Distanzunterricht bis zum 31.01.21

Gemäß der Schul-E-Mail des MSB vom 07.01.2021 wird der Präsenzunterricht bis zum 31.01.2021 ausgesetzt und durch Distanzunterricht ersetzt.
Dies gilt auch für Abschlussklassen. In der Erprobungsstufe wird im Bedarfsfall eine Notbetreuung vorgehalten.

Klassenarbeiten/Klausuren finden nicht mehr statt. Ausgenommen davon sind noch zwingend durchzuführende Prüfungen in den Stufen Q1 & Q2; dies betrifft in unserem Hause die Nachschreibklausuren und Kommunikationsprüfungen der Q1.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD´, Schulleiterin

Informationen zu einer Notbetreuung ab dem 11.01.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wie Sie vermutlich bereits den Medienberichten über den Corona-Gipfel vom 05.01.2021 entnommen haben, bleiben die Schulen aufgrund der weiterhin sehr hohen Corona-Infektionszahlen bis zum 31.01.2021 weitgehend geschlossen.

Voraussichtlich wird für Kinder der Erprobungsstufe eine Notbetreuung eingerichtet werden. Wenn Sie davon Gebrauch machen müssen, teilen Sie uns dies bitte bis Freitag­mittag (08.01.2021) unter der Mailadresse notbetreuung@gymzit.de mit, damit wir für Montag, den 11.01.2021, den Einsatz unserer Lehrkräfte planen können.

Mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD´, Schulleiterin

Hohe Spendenbereitschaft am Gymnasium Zitadelle – trotz Corona

Aáren Bhatti (Klasse 9)Seit 2001 unterstützen Schülerinnen und Schü­ler des Gymnasiums Zitadelle das von dem Ver­ein AIDA e.V. erbaute St. Antons Kinder- und Ju­gendzentrum in Tanquá im brasilianischen Bun­des­staat Rio de Janeiro.

Als feststand, dass der traditionell am ersten Adventswochenende stattfindende Weihnachts­ba­sar im Gymnasium Zitadelle in diesem Jahr entfallen musste, kamen Schülerinnen und Schü­ler im Religionsunterricht auf die Idee, eine Soli­daritätsaktion für das brasilianische Partner­pro­jekt ins Leben zu rufen. Unterstützung bekam die Schülerschaft von den Religionslehrerinnen und -lehrern sowie dem Weihnachtsbasar-Team. Gemeinsam wurde für Spendengelder geworben, und als Zeichen der Solidarität erhielten Schülerinnen und Schüler einen Solidaritätsbutton, den der Schüler Aáren Bhatti (Klasse 9) mit beeindruckenden sym­bol­kräftigen Bildern gestaltet hat.

Diese Weihnachtsaktion brachte einen Spendenbetrag von 4626,07 €.

Weiterlesen…

Weihnachtsgrüße der Schulleitung

Nur wer die Herzen bewegt,
bewegt die Welt.

Ernst Weichert

Ein sehr besonderes und leider schwieriges Jahr neigt sich dem Ende zu.

Ich möchte dies zum Anlass nehmen, allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern, allen Lehrerinnen und Lehrern sowie dem nicht-pädagogischen Personal und unseren außerschulischen Partnern herzlich für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken.

Eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit, beste Gesundheit sowie ein gutes Jahr 2021 wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen

Dr. Edith Körver, Schulleiterin

2. Elternbrief zum angepassten Schulbetrieb ab dem 14.12.

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

über die am Freitag mitgeteilten Regelungen der Schulmail des MSB NRW hinaus wur­den in der heutigen sonntäglichen Gesprächsrunde der Kanzlerin mit den Minister­prä­si­denten weitergehende Beschlüsse gefasst:

Während Montag und Dienstag noch für die Stufen 5-7 Präsenzunterricht gemäß Stun­den­plan angeboten wird, von dem Eltern ihre Kinder zugunsten des Infektionsschutzes befreien lassen können, erfolgt zum Mittwoch für alle Stufen der Wechsel vom Präsenz- in den Distanzunterricht. Für Kinder der Stufen 5 bis 7, deren Eltern von der Befreiung keinen Gebrauch machen wollen, findet am 16., 17., 18. Dezember eine schulische Be­treu­ung statt.

Die Klausuren der Oberstufe bleiben davon unberührt.

An den Tagen der Unterrichtsschließung am 21. & 22.12.2020 sowie am 7. & 8.1.2021 wird eine Notbetreuung für Kinder der Erprobungsstufe vorgehalten. Wenn Sie davon Ge­brauch machen möchten, teilen Sie uns dies bitte bis spätestens Donnerstagmorgen (17.12.2020) unter der bekannten E-Mail-Adresse notbetreuung@gymzit.de mit.

Mit freundlichem Gruß

Dr. Edith Körver, OStD‘
Schulleiterin

Elternbrief zum angepassten Schulbetrieb ab dem 14.12.

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wie Sie vermutlich bereits den Medien entnommen haben, wurden angesichts der weiter steigenden Corona-Inzidenzzahlen strengere Maßnahmen zu Kontaktbeschränkungen verordnet. Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab dem 14.12.2020 folgende Regelungen für den Schulbetrieb:

In den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 können Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Prä­senz­unterricht befreien lassen. Um das Verfahren zu vereinfachen, richten Sie bitte eine Mail an die Klassenleitung Ihres Kindes und zeigen an, dass Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei bitte an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenz- und Distanz­unterricht ist nicht möglich, weil dies mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll wäre.

In den Jahrgangsstufen 8 bis Q2 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Sollte für Ihr Kind mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung eine be­son­dere Betreuung erforderlich werden, bitten wir um entsprechende schriftliche Rückmel­dung an die Klassenleitung per E-Mail.

Die Klassenleitungen informieren in beiden Fällen im Nachgang das Sekretariat 1.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit dem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen und gelten selbstverständlich nicht als Fehlzeit. Es gilt das Lernen und Arbeiten zu Hause, für das es seitens des Gym­nasiums Zitadelle ein entsprechendes Konzept mit organisatorischen und päda­go­gischen Leitlinien gibt, welches wir im Herbst für unsere Schule erstellt, kommuniziert und auf unserer Homepage eingestellt haben. Die Fachlehrkräfte treffen dazu konkrete Absprachen mit ihren Lerngruppen.


Leitlinien zur Organisation des Distanzlernens

Regeln für Teilnahme am Distanzunterricht bzw. digitalen Live-Unterricht


Für den 21. & 22.12.2020 bleibt es bei der Notbetreuung von Kindern der Erpro­bungsstufe nach vorheriger Anmeldung. An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. & 8.1.2021) findet ebenfalls kein Un­ter­richt statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. & 22.12.2020. Sollte also auch an diesen Tagen für Kinder der Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Notbetreuung erforderlich werden, so melden Sie uns dies bitte bis spätestens 16.12.2020 unter der bekannten E-Mail-Adresse notbetreuung@gymzit.de, damit wir Pla­nungssicherheit haben und entsprechend unsere Lehrkräfte einsetzen können.

Bezüglich schriftlicher Leistungsüberprüfungen gilt derzeit, dass (abschluss-)relevante Prüfungen in jedem Fall stattfinden, d.h. alle Klausuren der Sekundarstufe II werden zum geplanten Termin durchgeführt. In der Sekundarstufe I werden in diesem Jahr keine Klassenarbeiten mehr geschrieben, um die intendierten Kontaktbeschränkungen nicht zu konterkarieren. Die Fachlehrkräfte überprüfen in pädagogischem Ermessen, was davon gänzlich, auch im Sinne einer Entlastung, entfallen kann. Sollte die Fachlehrkraft eine dritte Klassenarbeit zur Notenfindung des Zwischenzeugnisses für erforderlich halten, ist dafür ein Termin im Januar anzusetzen.

Diese Regelungen gelten vorbehaltlich einer möglichen weiteren Verschärfung für den Kreis Düren, so dass ich Sie bitte, sich regelmäßig auf unserer Homepage über den aktuellen Stand zu informieren.

Ich danke Ihnen für die konstruktive Zusammenarbeit und wünsche Ihnen beste Gesundheit sowie trotz der widrigen Umstände eine friedvolle Weihnachtszeit und ein gutes Jahr 2021!

Mit freundlichem Gruß

Dr. Edith Körver, OStD‘
Schulleiterin

Gebastelte Adventskalender für ältere Menschen

Anlässlich des Weihnachtsfestes und der guten Taten, welche in dieser Zeit als besonders wichtig erscheinen, arbeitete der evange­lische Reli­gi­onskurs der achten Klasse unserer Schule unter der Leitung von Achim Dodt in den Wochen vor dem ersten Advent an einem Projekt, welches sich „Ein Stück Himmelreich auf unserer Welt“ nennt.

Die Idee dazu basiert auf der Überlegung, wie kleine Gesten und Aktionen ein Stück von Gottes Reich auf unserer Welt bringen könnte. Daher überlegten wir zunächst, wie solch ein Projekt aussehen könnte und wie wir die weihnachtliche Nächstenliebe an andere, vielleicht auch hilfsbedürftige, Menschen weitertragen könnten. Schnell kam die Idee, für das nahe gelegene Altersheim an der Zitadelle und deren Bewohner selbstgebastelte Adventskalender zu gestalten, mit denen wir hoffentlich eine kleine Freude bereiten.

Weiterlesen…