Matheolympiade – Preisverleihung

Liebe Freunde und Teilnehmer der diesjährigen Mathematikolympiade,

wir möchten daran erinnern, dass am kommenden Mittwoch, ab 12:15 (6. Stunde) in der Kapelle die Preisverleihung für die Schulrunde der Mathematikolympiade 2014 stattfindet. Eingeladen sind alle Teilnehmer, die sich natürlich auch für die Preisverleihung bei ihren Lehrern schulisch entschuldigen lassen können.

Auch dieses Jahr erhalten die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Siegerurkunden und kleine Sachpreise.

Workshop zum Thema Differentialgleichungen

Am 26.09 kam der Mathematik-Professor Herr Pieper vom Jülicher Standort der FH Aachen zu uns ins Institut, um den Mathe Leistungskursen der Stufe Q2 das Thema Differentialgleichungen näher zu bringen.

pieper1

Prof Pieper im Institut


Im Allgemeinen versteht man darunter Gleichungen, die aus einer Funktion und dessen Ableitung bestehen und gelöst auch eine Funktion ergeben. Dieses für die Meisten unbekannte Thema, das in der Schule lediglich oberflächlich im Rahmen des Physik LKs behandelt wird, versuchte er mit viel Witz und unterhaltsamen Anekdoten in 6 Schulstunden intensiver zu beleuchten. Hierbei ließ sich außerdem die Art des Lernens an einer Uni oder Fachhochschule erahnen, da es durchaus eher einer Vorlesung als unserem normalen Matheunterricht ähnelte. Durch Aufgabenstellungen wurden wir Zuhörer jedoch trotzdem gut in das Geschehen integriert, sodass sich logische Schlussfolgerungen im Team gut ableiten ließen. Für alle neu war das Aufstellen von Differentialgleichungen, wobei sich Professor Pieper die Aufmerksamkeit der Schülerschaft mit Beispielen aus dem ganz normalen alltäglichen Leben wie der Funktion für den Abbau der Alkoholkonzentration im Blut sicherte. Auch die anderen Beispiele, wie die Federung bei einem Motorrad zeigten, dass Differentialgleichungen ein nützliches Werkzeug für das Modellieren von Problemstellungen sein können.

Aus dem Workshop konnten wir wirklich viel Lehrreiches mitnehmen und es war ein interessanter Ausblick auf all die Dinge, die die Mathematik noch so zu bieten hat. Ein Besonderer Dank geht an Herrn Schneider für die Organisation, sowie natürlich an Herrn Pieper dafür, dass er sich die Zeit genommen hat, uns dieses Thema mit so viel Begeisterung und Elan näher zu bringen.

(Ines Kluge, Q2)

Anmeldung zur Matheolympiade 2014

matheolympiade

Zur Förderung mathematisch begabter Schüler findet am 5. September die 20. Schulolympiade Mathematik statt. Bei diesem Wettbewerb sind jeweils drei Aufgaben in 2, 3 bzw. 4 Stunden zu lösen. Da für die Klassenstufen 5, 6, 7, 8, 9, EF und Q1/Q2 unterschiedliche Aufgaben gestellt werden, können Schüler aller Klassen an der Olympiade teilnehmen.

Anmeldung: Bei Eurem Mathematiklehrer bis 01.09.

Klausuren – Orte und Zeiten
Jahrgangsstufen 5 und 6: E35 5. und 6. Stunde
Jahrgangsstufen 7 bis 9, EF: N17 4. bis 6. Stunde
Jahrgangsstufen Q1, Q2: N17 3. bis 6. Stunde

Material:

  • karierte Blätter DIN A4 (oder Doppelbogen) mit Korrekturrand (Beschriftung: Name, Klasse)
  • Zeichenmaterial (Geodreieck, Zirkel, etc.)
  • Schreibzeug
  • evtl. Taschenrechner (ab Klasse 7)

„Captain Clever“, unser Mathe-As

20140326_matheolympiade_clemens_schaedel

Seine Mitschülerinnen und Mitschüler in der Klasse 5a nennen ihn respektvoll „Captain Clever“. Gerechnet hat Clemens Schädel schon immer gern und gut. Dass er freilich gleich bei seiner ersten Teilnahme an einer Mathematik-Olympiade den 1. Preis bei der 20. Landes-Olympiade in Bielefeld erzielte, erfüllt ihn und seine Mitschüler mit besonderem Stolz.

In Anwesenheit seiner Klassen­lehrerin Mariele Egberts überreichte ihm dafür unsere Schulleiterin Dr. Edith Körver eine Grußkarte und eine Armbanduhr mit dem Logo des Gymnasiums Zitadelle. Ein großer Zeitungsartikel ergänzt jetzt eine ganze Leiste von Erfolgsmeldungen über Clemens. Von den 350 Teilnehmern im Landeswettbewerb brachten es nur zwölf zu einem 1. Preis. Clemens hat zwar in der Grundschule schon die Känguru-Wettbewerbe der dritten und vierten Klasse im Rechnen gewonnen, doch die Mathe-Olympiade war für ihn Neuland. Lern- und Matheprogramme für den PC sind seine Leidenschaft und „er zählt alles“, verrät die Mutter des Zehnjährigen, sogar die Kügelchen beim Joghurt mit der Ecke. Spaß am Kopfrechnen und Knobeln bringt er auch mit.

Alle Preisträger der 20. Landesolympiade werden zur einwöchigen Sommerakademie in Kranenburg bei Kleve eingeladen.

Herzlichen Glückwunsch, Clemens.

Gymnasium Zitadelle bei Kreisrunde erfolgreich

Mit der erfolgreichen Teilnahme an der Schulrunde der Mathematikolympiade konnten die Schülerinnen und Schüler an der Kreisrunde teilnehmen, die in diesem Jahr am 14. November im Burgau-Gymnasium in Düren stattfand. Dabei war unsere Schule stark vertreten: Von insgesamt 57 Schülerinnen und Schülern der sieben teilnehmenden Schulen aus dem gesamten Kreisgebiet, stammten 14 vom Gymnasium Zitadelle. So stark war keine andere Schule dort vertreten.

Bei der Siegerehrung am 03.12. durften sich gleich sechs Schülerinnen und Schüler über Preise freuen, von denen es drei erste Plätze gab:

  • Clemens Schädel (5a)
  • Sarah Schreiber (8c)
  • Luca Scharr (9d)

Julian Scharr (6d) und Jonas Wilms (8a) belegten jeweils den zweiten Platz in ihrer Stufe, Lukas Wilms (5b) erhielt eine Anerkennung.

Herzlichen Glückwunsch!

Für einen Teil der bestplatzierten Schüler auf Kreisebene geht es dann auf Landesebene weiter, aus der dann wiederum die Teilnehmer für die Bundesolympiade ermittelt werden.

Erfolg bei den Mathematik-Olympiaden

Am 23. September fand an unserer Schule die 19. Schulolympiade statt, an der insgesamt 84 Schülerinnen und Schüler aus allen acht Jahrgangsstufen teilnahmen. Die Schüler bearbeiteten dabei drei Aufgaben in einer Klausur und stellten sich neben der fachlichen Leistung auch der Herausforderung durch Knobeln. Nachdem unsere Mathematiklehrer die Arbeiten der Schüler korrigiert hatten, wurde den bestplatzierten Teilnehmern in einer Feierstunde eine Urkunde und Preise überreicht. Ein herzlicher Dank geht dabei an den Förderverein, der die Preise zur Verfügung stellte.

Unsere erfolgreichen Mathematik-Olympioniken sind:

Stufe 1. Platz 2. Platz 3. Platz
5 Lukas Wilms
Clemens Schädel
Nils Terhardt
6 Julian Scharr Hannah Grünhagen Marlene Nachreiner
7 Olivia Dreßen Carla Wiegand
Jonas Twardowski
8 Jonas Wilms Sarah Schreiber Nikolas Thörner
9 Jonas Hafke Luca Scharr
EF Niklas Frank Annika Kirfel Daniel Stachanow
Q1/Q2 Luisa Boecking
Kai Wagener
Johannes Dohr

Matheolympiade

Ankündigung:
Am 3. Dezember findet am Burgau-Gymnasium in Düren die Siegerehrung für die Kreisrunde der Matheolympiade statt. Hierzu sind alle Teilnehmer herzlich eingeladen. Nähere Infos zum Termin können bei Herrn Hansen erfragt werden.

Schnupperstudium an der RWTH Aachen

Nur für Schülerinnen der Jahrgangsstufen Q1 und Q2!

Du bist ein Mädchen und findest Technik spannend? Mathe, Physik und Co sind deine Lieblingsfächer? Du möchtest einmal Uniluft schnuppern und Forschung erleben? Du möchtest Wissenschaftlerinnen und Studentinnen kennen lernen? Du möchtest Vorlesungen besuchen?

Dann komm zum dreitägigen Schnupperstudium der RWTH Aachen für Schülerinnen der Jahrgangsstufen Q1 und Q2.

Weite Infos findest du auf der Webseite der RWTH Aachen zu dieser Aktion.

Mathe-mag-isch

Das Gymnasium Haus Overbach in Jülich Barmen lädt im Herbst zu zwei Mathe-Samstagen ein:

  • 21. September 2013
  • 23. November 2013

jeweils von 10 bis 13 Uhr

Eingeladen sind interessierte Schüler des Kreises Düren von Klasse 5 bis 9.

Meldet euch bitte vorher an: Per E-Mail an steffen@gym-overbach.de.

Viel Spaß dabei!

Fraunhofer-Talent-School 2013

Quelle: Das Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven IZB

Quelle: Das Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven IZB

Du begeisterst dich für Technik und findest naturwissenschaftliche und technische Themenstellungen faszinierend? Dann wollen wir dich kennenlernen!

Wir, das sind die Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Institutszentrums Schloss Birlinghoven, die sich an der Initiative Fraunhofer-Talent-School beteiligen. Die Talent-School ist ein Programm für talentierte und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler der neunten bis dreizehnten Jahrgangsstufe, die Lust haben, sich mit aktuellen wissenschaftlichen Problemstellungen auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten in deinem Alter und erfahrenen Wissenschaftlern kannst du dich auf Entdeckungstour begeben.

Vom 28. – 30. Oktober 2013 kannst du in einem von drei Workshops selbst über aktuelle Forschungsthemen nachdenken und eigene Ideen entwickeln. Ein spannendes Rahmenprogramm sorgt dafür, dass außerhalb der Workshop-Zeiten keine Langeweile aufkommt. Bis zum 19. September 2013 kannst du dich hier bewerben.

Zur Homepage der Fraunhofer-Talent-School

Hinweis unserer Schule:
Wir verfügen über eine begrenzte Anzahl an Werbe-Prospekten zu dieser Veranstaltung, die wir an ernsthaft Interessierte verteilen können. Bei Interesse bitte bei Herrn Antwerpen nachfragen.

Mathe CAMMP Week 07.07.-12.07.2013

cammp_week_2013

Die Mathe CAMMP Week ist ein Angebot der Initiative ANTalive.

Worum geht es bei CAMMP week?
  • Wie sollen die Spiegel in einem Solarkraftwerk optimal angeordnet werden?
  • Wie belädt man am besten ein Flugzeug mit Passagieren?
  • Wie kann man beim Golf den Ball mit einem Schlag einlochen?

Die CAMMP week bringt Schüler/-innen, Lehrkräfte und Wissenschaftler/-innen zusammen, um die Grundlagen der mathematischen Modellierung anhand von praktischen Beispielen zu erlernen. Die Schüler/-innen arbeiten fünf Tage lang an der Lösung eines herausfordernden realen Problems aus Wirtschaft und Industrie.

Dazu nutzen sie mathematische Methoden und Computersimulationen. Die Ergebnisse werden am Ende der Woche präsentiert. Unterstützt werden die Schüler/-innen von Lehrkräften und Betreuern/-innen der RWTH Aachen. Die Schüler/-innen erweitern durch die Arbeit in Gruppen ihre Teamfähigkeit und haben die Chance durch die Vorstellung der Ergebnisse, grundlegende Präsentationstechniken weiter zu entwickeln. Zudem bietet CAMMP week den Schüler/-innen die Möglichkeit einen Einblick in die Berufswelt von Mathematikern, Informatikern und Ingenieuren zu erhalten.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Schüler/innen der Oberstufe sowie Mathematik-lehrer/-innen bzw. Referendare/-innen. Bei der Unterrichtssprache kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden. Insbesondere Mädchen sollen zu einer Teilnahme ermutigt werden. Teilnehmer/-innen aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg sind ebenfalls besonders willkommen. Eine behindertengerechte, barrierefreie Unterbringung ist möglich.

Informationen

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite:
http://www.cammp.rwth-aachen.de.

Fragen an das CAMMP week Organisationsteam bitte per Email an:
cammp@aices.rwth-aachen.de.

Interessenten melden sich bitte möglichst bald per Mail bei Herrn Antwerpen (antwerpen@gymnasium-zitadelle.de), der als Kontakt-lehrer für diese Veranstaltung alle Anfragen bündelt und sich um die Formalitäten bei der Anmeldung kümmert.