Zitadellenschüler “touren” Collingswood

NMN_0669_1f

Heute war ein besonderer Tag. Nach ein paar Tagen Aufenthalt hatten wir die Möglichkeit, endlich unsere neue Heimat für drei Wochen genauer unter die Lupe zu nehmen.
An der Collingswood Police Station wurden wir von sehr netten Polizisten in Empfang genommen, die uns eine exklusive Führung durch die hiesige Polizeistation gaben. So erfuhren wir, auf welche Weise verhaftete Personen polizeidienstlich erfasst werden. Aus Ermangelung anwesender Verhafteter nahmen wir dann mit 12-13 Personen deren Platz in einer ca. 6 qm großen Zelle ein. Vor dem Gebäude durften wir aber auch im engen Gefangenentransporter zur Probe sitzen. Zu guter Letzt haben wir “Selfies” mit den Polizisten gemacht, um sie mit unseren Freunden zu teilen.

Anschließend besichtigten wir die Stadtverwaltung, wo wir vom Collinsgwooder Bürgermeister Herr Maley empfangen geheißen wurden, der uns Einiges zur kommunalen Verwaltung erzählen konnte. Zum Abschluss erhielten wir einen Pin mit dem Logo von Collingswood als Andenken.

Als weiteren Höhepunkt bekamen wir daraufhin eine Tour durch die lokale Feuerwehrwache, in der mehrere Feuerwehrmänner und -frauen in 24h-Schichten arbeiten. Wir konnten in einem Feuerwehrwagen Platz nehmen und die Ausrüstung des Wagens bewundern. Einige von uns zogen sogar ein komplettes Feuerwehroutfit an, das mit Jacke, Helm und Hose mit Stiefeln ca. 46 kg wog.

Ein kurzer Besuch des Collingswooder Gerichts rundete das Ganze ab, wobei einige in Abwesenheit des Richters dessen Platz (und Hammer) einnahmen. Nach diesem sehr interessanten und abwechslungsreichen Rundgang wurden wir abschließend in der Community Hall mit weichen Brezeln und einer Art Muzzen sowie mehrerer unterschiedlicher Soft-Drinks für den Rückweg zur Schule gestärkt.

Insgesamt haben sich alle Beteiligten sehr viel Mühe gegeben und wir sind sehr dankbar, dass wir so herzlich empfangen worden sind.

Text: Maren

Fotos: Dirk Neumann

Overall happiness during the German night

Fotos von Becky Oehlers und Dirk Neumann

Welcome back to Collingswood!

Nach einem neunstündigen Flug und wenig Schlaf am ersten Tag in der Collingswood High School!

Getting to know each other – Americans interviewing the Germans!

D. Neumann

USA-Austausch in den Startlöchern!

Drei …

USA 2015 (3

zwei …

USA 2015 (3. Kompakttag) b

eins…

USA 2015 (3. Kompakttag) c

Auf nach Collingswood!

Am Mittwoch, den 11.März 2015, ist es wieder soweit. 23 Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrer Rosi Nitsch-Kurczoba und Dirk Neumann fiebern bis dahin ihrer Abreise zu unserer Partnerschule in New Jersey, USA entgegen.

Die gemeinsamen Erlebnisse in Collingswood, Philadelphia, New York und Washington D.C. können ab sofort im USA-Blog zeitnah nachverfolgt werden.

1. Workshop für USA-Austausch 2015

Schülergruppe USA-Austausch 2015

Schülergruppe USA-Austausch 2015

Am 1. Kompakttag zur Vorbereitung auf den USA-Austausch 2015 haben sich am Samstag, dem 25.10.14, die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der EF und der Q1 in der Schule eine sechsstündige Extraschicht absolviert. Zusammen mit den beiden Austauschlehrern, Rosi Nitsch-Kurczoba und Dirk Neumann, haben sie sich zunächst kennengelernt sowie Plakate zu ihren Erwartungen, Ängsten und Hoffnungen gestaltet. Nach einem leckeren Mittagessen aus selbstgemachten Salaten und versch. Fleischsorten haben sie dann mit Hilfe ihrer Lehrer dreiseitige Bögen an vielen wissenswerten Details zu ihren Personen ausgefüllt – natürlich auf Englisch! Abschließend galt es, ein Online-Formular auszufüllen, mit dem sie eine Genehmigung für die Einreise in die USA erhalten. Natürlich gab es aber auch viel Gelegenheit zum Lachen und Fotos machen.

D. Neumann

USA-Auswahlverfahren

Das USA-Austauschverfahren steht kurz vor dem Abschluss.

Am kommenden Montag, den 30.07., werden per Aushang die Namen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für den USA-Austausch 2014 bekannt gegeben. Die Auswahl selbst ist ein langwieriger Prozess über mehrere Wochen, an dem eine Vielzahl an Kolleginnen und Kollegen beteiligt sind. Deren Rückmeldungen zu jeder Bewerberin und jedem Bewerber gilt es derzeit auszuwerten und zu gewichten.

Dieses Jahr gestaltet sich die Auswahl als besonders schwierig und herausfordernd, weil auf amerikanischer Seite in Collingswood noch nicht klar ist, wie viele Familien in der Lage sind, uns für die drei Wochen aufzunehmen. Erschwerend kommt hinzu, dass es auf amerikanischer Seite etwas mehr männliche als weibliche Interessenten für den Austausch gibt, weshalb im Einzelfall abzuklären ist, welche “Jungen”-Familie bereit ist, eine deutsche Schülerin aufzunehmen. Ich bin im Austausch (und in Verhandlungen) mit Herrn Oehlers aus Collingswood und werde bis zum Ende der Woche Gewissheit zu den oben genannten Punkten haben.

Aller Voraussicht nach werden 23-24 Schülerinnen und Schüler der Zitadelle nächsten März über den Atlantik reisen. Beim Rückbesuch mit Beginn am Ende der Sommerferien 2015 werden aller Voraussicht nach nur 19 Jugendliche aus Collingswood nach Jülich kommen. Dies bedeutet, dass einige teilnehmende Familien keinen Austauschpartner beim Rückbesuch aufnehmen werden.

Dirk Neumann

Bewerbung für USA-Austausch 2015

Interessierte Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 und EF können sich ab sofort bis Mittwoch, den 21.05.2014 für die Teilnahme am USA-Austausch 2015 bewerben. Weitere Informationen zum USA-Austausch findet jeder unter http://www.gymnasium-zitadelle.de/aktivitaeten/austauschfahrten/.

Die Voraussetzung für eine vollständige Bewerbung ist das lesbare Ausfüllen und fristgerechte Abgeben der Bewerbungsunterlagen. Dabei ist zu beachten, dass die Stufen 9 und EF verschiedene Bewerbungsformulare haben.

Vor dem Bewerben sollten die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahl-verfahren USA 2015 gelesen werden.

Wichtig ist die rechtzeitige Abgabe. Bewerber der EF können diese bis Donnerstag, den 22.05.14 vollständig ausgefüllt im Sekretariat im E-Bau abgeben. Bewerber der Stufe 9 geben ihre Bewerbung persönlich bei mir im Hauptgebäude bis Donnerstag, 14:00 Uhr ab. Dies ist auch der letzte mögliche Termin für die EF. Verspätete Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Bewerbungsformulare für die Stufe 9:

Bewerbungsformular zum handschriftlichen Ausfüllen:

Bewerbung USA-Austausch 2015 (Stufe 9)

Bewerbungsformulare für die Stufe EF:

Bewerbungsformular zum handschriftlichen Ausfüllen

Bewerbung USA-Austausch 2015 (Stufe EF).

Zum Ansehen und Ausdrucken des Bewerbungsformulars ist der Adobe Acrobat Reader empfehlenswert.

Welcome to Jülich – Amerikaner in der Zitadelle

Seit Donnerstag, dem 27.06., sind 22 Schülerinnen und Schüler unserer Austauschschule Collingswood High School aus Collingswood, New Jersey, USA, bei uns in der Zitadelle zu Gast.

Sie werden von ihrem Deutschlehrer John Oehlers sowie seiner Frau und seiner jüngsten Tochter begleitet. In den 19 Tagen bis zu Ihrer Abfahrt am 16.07. erleben sie zusammen mit ihren deutschen Austauschpartnern ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sie Gelegenheit haben, die Euregio über Ländergrenzen hinaus durch verschiedene Städetouren (Aachen, Köln, Maastricht und Bonn) kennenzulernen. An den restlichen Tagen erkunden sie Jülich und nehmen an dem Unterricht ihrer Austauschpartner der Stufen EF und Q1 (früher 11 und 12) teil.

Ein ausführliches Programm erhält man hier: Programm Amerikaner in Jülich 2013 (Internet).

Am Freitag, den 28.06., luden die Eltern der deutschen Austauschschülerinnen und -schüler die amerikanischen Gäste zu einem leckeren Willkommenskaffee in die Schloßkapelle der Zitadelle ein. Die Mühe hat sich gelohnt – der Nachmittag war ein voller Erfolg!

 

Presseartikel zum USA-Austausch 2013

Pressemitteilung zum USA-Austausch 2013

Die Zitadelle zu Gast bei ihren Freunden in den USA

Zum 11. Mal machten sich im März 25 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Zitadelle mit ihren Lehrern auf die Reise: auch dieses Jahr folgten sie der Einladung ihrer amerikanischen Partnerschule, der Collingswood High School in New Jersey, drei Wochen bei Ihnen zu Gast zu sein.

Am 06. März traten die 15- bis 17jährigen Gymnasiasten des städtischen Gymnasiums in Begleitung ihrer Lehrer Frau Isabel Thomaschewski und Herrn Dirk Neumann von Frankfurt am Main die große Reise über den Atlantik an, für einige das erste Mal fern ab der Heimat ohne Eltern und Geschwister.

Während des dreiwöchigen Aufenthalts lebten die Jugendlichen sowie ihre Lehrer in Collingswood  in Gastfamilien  und erlebten dort die erfrischende amerikanische Herzlichkeit und Offenheit. So hatten die Deutschen im Laufe des Aufenthalts die einmalige Gelegenheit in ein typisch amerikanisches Familienleben einzutauchen und kulturelle Unterschiede beim Besuch von sonntäglichen Gottesdiensten, Familienfeiern und Verwandten aber auch bei Unternehmungen in der Umgebung zu erfahren. Dabei hatten die Jülicher Austauschschüler Gelegenheit ihre Fremdsprache mit neuen Redewendungen oder einem amerikanischen Akzent zu erweitern und sicherer bei der Anwendung zu werden. Im Gegenzug brachten sie ihrer Gastfamilie einige deutsche Floskeln bei, so dass bei sprachlichen Missverständnissen auf beiden Seiten viel gelacht werden konnte.

Auch kulinarisch war der Aufenthalt ein Erlebnis. Zwar fehlte dem Einzelnen eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, wie er es von zu Hause kennt, aber jeder lernte die große Bandbreite der amerikanischen Küche kennen, die auch viele leckere Süßigkeiten bereithält. Weiterlesen…