Wettbewerbe

Unsere Schule ist bemüht unseren Schülern die Teilnahme an Wettbewerben zu ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, werden die Schüler auf die entsprechenden Wettbewerbe entweder im unterrichtlichen Rahmen oder in entsprechenden AGs vorbereitet.

Bundes- und Landeswettbewerb „Philosophischer Essay“

Das Fach Philosophie übt mit den Schülern in der EF das Schreiben philosophischer Essays ein, so dass die Schüler auf Wunsch am Wettbewerb „Philosophischer Essay“ teilnehmen können. Zu diesem Wettbewerb laden die fünf Bezirksregierungen des Landes NRW sowie der Fachverband Philosophie e.V. ein. Aus jedem Regierungsbezirk werden drei bis fünf Teilnehmer ausgewählt an der Philosophischen Winterakademie in Münster mit weiteren Teilnehmern aus anderen Bundesländern teilzunehmen. Hier werden erneut Essays geschrieben und philosophische Vorträge gehört und diskutiert. Zwei Schüler erhalten dann die Möglichkeit zur Internationalen Philosophie-Olympiade zu reisen.

Mathematik-Olympiade

Seit 1994 nimmt unsere Schule regelmäßig an der Mathematik-Olympiade teil. Diese wird bundeseinheitlich vom Verein Mathematik-Olympiaden e.V. jährlich organisiert, indem er Aufgaben für die Jahrgangsstufen 3 bis 12 zur Verfügung stellt. Die Mathematik-Olympiade ist dabei in mehrere Runden unterteilt, es gibt eine Schul-, Kreis-, Landes- und eine Bundesrunde.

Die Schulrunde wird an unserer Schule als Klausur im September jeden Jahres durchgeführt. Drei Schüler pro Klasse und zwei Schüler pro Oberstufenkurs haben die Möglichkeit sich für die Schulrunde bei ihrem Mathematiklehrer anzumelden. Wegen der großen Nachfrage insbesondere in der Erprobungsstufe wird den Schülern das Aufgabenmaterial vergangener Jahre vor der Anmeldung bekannt gemacht. Dieses berücksichtigt ebenfalls, dass dieser Wettbewerb zum einen nicht jedem Kind aus der Grundschule bekannt ist und dass die Aufgaben nicht in direktem Kontext zum Mathematikunterricht stehen, sondern in der Regel deutlich darüber hinausgehen. Auch daher werden in regelmäßig angebotenen Mathematik-AGs interessierte Schüler durch Knobelaufgaben auf die Mathematik-Olympiade vorbereitet.

Die einzelnen Stufen erhalten bei der Olympiade jeweils eigene Aufgaben, so dass dem unterschiedlichen Wissensstand der Schüler Rechnung getragen wird. Ferner treffen die betreuenden Lehrer eine Vorauswahl, sodass in der Klausur jeweils in der Regel drei Aufgaben bearbeitet werden. Nach Abschluss der Korrekturen treffen sich die Schüler, die an der Schulrunde teilgenommen haben, mit der Fachschaft Mathematik und der Schulleitung zu einem Festakt in der Schlosskapelle, um Urkunden für die drei Besten eines Jahrgangs und Sachpreise für die Erst- und Zweitplatzierten zu vergeben, was im Regelfall am letzten Schultag vor den Herbstferien geschieht.

Die beiden Bestplatzierten dürfen sich dann für die Kreisrunde anmelden und sich mit Schülern aus dem ganzen Kreisgebiet messen. Die Kreisrunde findet – ebenso wie die folgenden Runden – verpflichtend als Klausurrunde statt, im Regelfall im November. Kollegen der Fachschaft Mathematik unserer Schule unterstützen diesen Wettbewerb auch auf Kreisebene durch ihre Korrektur, direkt im Anschluss an den Wettbewerb. Die Klausur und die Anfang Dezember folgende Siegerehrung mit feierlicher Übergabe von Urkunden und Sachpreisen werden im Wechsel von den Gymnasien des Kreises Düren veranstaltet.

Im Frühjahr des Folgejahres wird die Mathematik-Olympiade auf Landesebene ausgetragen, wofür ein Teil der Sieger auf Kreisebene angemeldet werden kann. Diese findet für ganz Nordrhein-Westfalen zentral statt. Die Sieger der Landesrunde dürfen sich dann mit Schülern aus ganz Deutschland auf der Bundesolympiade messen.

Auf allen Ebenen haben in der Vergangenheit Schüler unseres Gymnasiums bei diesem Wettbewerb sehr gut abgeschnitten. Auf diese Weise bestätigt, stellt die Fachschaft jedes Jahr gerne Ressourcen in der Vorbereitung der Schüler sowie der Durchführung der Mathematik-Olympiade zur Verfügung.

Vorlesewettbewerb – Warum vorlesen?

Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Deshalb veranstalten wir jedes Jahr den Vorlesewettbewerb, der seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert wird.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen Lesefreude und Lesemotivation. Er bietet allen Schülern der sechsten Klasse Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken. Wir tragen ihn schulintern immer Anfang Dezember im gemütlichen Ambiente unserer großen Schulbibliothek aus.

Wer liest, gewinnt immer!

Die teilnehmenden Kinder stärken ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen:

Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz werden durch die selbstständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung erweitert.

Das Sprechen vor Publikum fördert das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit aller Teilnehmer.

Sie lernen zugleich das aktive Zuhören und steigern ihr Konzentrationsvermögen.

In den Wettbewerbsveranstaltungen begegnen sich lesebegeisterte Kinder und lernen die Vielfalt der aktuellen und klassischen Jugendliteratur kennen.

Schon die Teilnahme am Klassenentscheid fördert die Lesemotivation der Kinder durch die selbstständige, intensive und kreative Beschäftigung mit Büchern. Auch wenn durch den Wettbewerbscharakter besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet werden, steht das Mitmachen im Mittelpunkt, nicht das Gewinnen.