Von Bücherwürmern und Leseratten

Was haben Ratten und Würmer gemeinsam? Sie teilen sich ein Revier und eine Leiden­schaft: Sie verschlingen Unmengen von Büchern. Dabei treten sie sowohl vereinzelt als auch in Rudeln auf. Seit langem pflegen und hegen wir diese Spezies und sind sehr froh darüber, ihnen in diesem Schuljahr endlich wieder mit unserer kleinen, aber feinen Büch­erei zusätzlichen Lebensraum anbieten zu können.

Was erwartet unsere Schüler und Schülerinnen dort? Die Bücherei bietet eine Vielzahl an Büchern genau für diese Altersgruppe. Von Krimis, Fantasy, Sport über Abenteuer werden viele Bereiche abgedeckt: Besonders beliebte Pausenfüller sind aktuell das Guin­ness Buch der Rekorde, alle Greg-Bände und Sachbücher zu verschiedenen Themen. Ausge­liehen werden auch richtige Schmöker, Harry Potter erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Nach den Herbstferien wird unser Bestand weiter ausgebaut, natürlich wer­den die Wünsche unserer Leseratten und Bücherwürmer dabei berücksichtigt.

Außerdem starten wir für interessierte Schüler und Schülerinnen der Stufe 5 mit Antolin – dem Leseförderprogramm, das viele aus der Grundschule bereits kennen und sich sehnlichst gewünscht haben. Schüler und Schülerinnen, die bei Antolin mitmachen möchten, melden sich bitte nach den Herbstferien bei Frau Stollorz.

Wer kann die Bücherei nutzen? Die Bücherei ist für alle Klassen der Erprobungsstufe und ihren Lehrern und Lehrerinnen offen. Wie wäre es also, die nächste Deutschstunde in der Bücherei zu verbringen? Einfach Frau Giesen oder Frau Stollorz ansprechen.

Zusätzlich zum Bücherangebot können die Kinder in der Bücherei Spiele für die Pause ausleihen oder im Nebenraum Kicker spielen. Geöffnet wird die Büch­erei montags und donnerstags in beiden Pausen, Frau Giesen und Frau Stollorz sind dann für alle Büch­erratten vor Ort.

A. Stollorz