Ankündigung: Tag der offenen Tür & Weihnachtsbasar 2019

Am Samstag, dem 30.11.2019, findet der Tag der offenen Tür am Gymnasium Zita­delle Jülich statt.

In der Zeit von 8-11 Uhr präsentiert sich un­se­re Schule im Westgebäude an der Düsseldorfer Straße sowie im benach­bar­ten Erweiterungsbau. Im Anschluss findet – neben Führungen und Präsentationen in der Zita­delle – unser traditio­neller Weih­nachts­ba­sar im PZ / Zitadelle statt.

Ausführliches Programm zum Tag der offenen Tür & Weihnachtsbasar 2019

Weiterlesen…

Amerikaner zu Gast am Gymnasium Zitadelle

Foto: Gisa SteinSeit bereits zwei Wochen ist eine Gruppe Schülerinnen und Schüler der High School aus Collingswood, New Jer­sey, zu Gast an ihrer Partnerschule, dem Gymnasium Zi­ta­delle. Nachdem ab Ende März 23 Schülerinnen und Schü­ler aus dem Jülicher Land zusammen mit ihren Lehrern, Svenja Wolf, Alexander Haas und Dirk Neumann, für insgesamt drei Wochen zu Gast bei ihren Partner­familien in den USA waren, erfolgt jetzt der lang ersehnte Gegenbesuch.

Unter Leitung von John Oehlers, der bereits zum achten Mal den Austausch auf amerikanischer Seite organisiert, sind 20 Jugendliche nach Jülich angereist, um dort einen authentischen Einblick in die deutsche Kultur und das Leben in einer deutschen Familie zu bekommen. Alle Gäs­te haben bereits seit mehreren Jahren Deutsch als Wahlpflichtkurs an der High School belegt. Somit sind sie in der Lage, ihre Fremdsprachenkenntnisse auszuprobieren und zu vertiefen. Dabei darf natürlich die moderne Jugendsprache nicht fehlen, die in einem Schulbuch logischerweise zu kurz kommt.

Weiterlesen…

Die Musical-AG begeistert mit „Käpt’n Chaos“ (mit Fotogalerie)

Auch außerhalb der Literatur-Kurse der Oberstufe können sich Schülerinnen und Schüler am Gym­nasium Zitadelle auf der Bühne austoben. Pia Pflugfelder studierte in diesem Jahr mit über 40 Schülerinnen und Schülern aus der Unterstufe das erfolgreiche Musical „Käpt’n Chaos und der Fliegende Holländer“ von Johannes Adamietz ein. Ein Stück, in dem die Musik eine wichtige Rolle spielt, so dass mit Unterstützung von Viviana Gerstengarbe die Solo- und Chorlieder der Aufführung einen besonderen Reiz verliehen. Am Klavier souverän begleitet von Peter Schulz. Und für ein zusätzliches Sahne­häub­chen sorgte der kleine, aber feine Auftritt von zehn jungen Streichern und Bläsern des von Martina Sowa betreuten Vororchesters.

Weiterlesen…

Rückblick: Zitadelle auf großer Reise in den USA

Ende März 2019 reisten 23 Schülerinnen und Schü­ler des Gymnasiums Zitadelle Jülich mit ihr­en Lehrern Alexander Haas und Dirk Neumann und ihrer Lehrerin Svenja Wolf zu ihrer Partner­schule in Collingswood, New Jersey, USA.

Für den Großteil der Gruppe war es die erste Fern­reise ihres Lebens, sodass die Erwartungen be­reits zu Beginn sehr hoch und die Schülerinnen und Schüler sehr gespannt und aufgeregt waren. Die Jülicher erhielten während des Schü­ler­austausches die Gelegenheit, drei Wochen in amerikanischen Familien zu woh­nen und so den Alltag hautnah mitzuerleben.

Weiterlesen…

Presseschau: Germans in Collingswood (Retrospect)

Time to say thanks and good-byes

Die drei Wochen des Austauschs 2019 in Collingswood sind wie im Flug vergangen und alle Teilnehmenden hatten eine unglaublich schöne Zeit mit ihren Partern*innen und Gastfamilien. Mit vielen Eindrücken und zahlreichen Souvenirs und Mitbringseln im Gepäck heißt es nun Abschied nehmen von den vielen neuen Freund*innen und den Gastfamilien in Collingswood! Aber es gibt nur wenig Zeit, um traurig zu sein, da wir bereits in 71 Tagen unsere Partner*innen in Jülich wieder in die Arme schließen können.

So thank you Collingswood for a great time with you guys. We cannot wait to have you stay with us in summer!

Baseball practice (Fotogalerie)

Weiterlesen…

Germans learn a lot at the Philadelphia Museum or Art (Fotogalerie)

Weiterlesen…

Getting to know Collingswood! (mit Fotogalerie)

Nachdem wir nun schon über zwei Wochen in Collingswood, New Jersey, wohnen, haben wir eine kleine, aber spannende Tour durch Col­lings­wood gemacht. Wir trafen uns zur gewohn­ten Zeit um 7:45 an der Schule und sind zuerst zur „Police Station“ gelaufen. Dort wurden wir herzlich von zwei „Police Officers“ begrüßt, die uns zunächst einmal ein Polizeiauto von innen und außen ge­zeigt und erklärt haben. Danach ging es weiter in die kleinen, dunklen Zellen, in denen man wirklich nicht mehr als ein paar Minuten verbringen möchte. Anschließend sahen wir noch den Verhörraum, und ein Poli­zeibeamter zeigte uns noch die Standard Pistole eines jeden Polizisten hier, die er selber aber zum Glück noch nie gegen einen anderen Menschen einsetzten musste.

Weiterlesen…

Germans exploring Washington D.C. (mit Fotogalerie)

Da Washington etwa 225 Kilometer von Coll­ings­wood entfernt ist, ging es für uns schon um 6:30 Uhr los. Nach der dreieinhalbstündigen, eher ruhigen Fahrt erreichten wir Washington D.C, die Hauptstadt der USA. Als erstes lernten wir un­se­ren Tourguide kennen, der sich aufgrund sei­nes bunten Regenschirms als „Rainbow Bill“ vorstellte. Unsere erste Sehenswürdigkeit war das Weiße Haus an der 1600 Pennsylvania Avenue. Es besitzt 135 Räume, davon 34 Badezimmer und ist der einzige Regierungssitz weltweit, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Gerade deswegen wird das Weiße Haus durch Zäune und viele Polizeibeamte bewacht. Es war sehr beeindruckend, es mal aus der Nähe zu betrachten, da man es sonst nur aus dem Fernsehen kennt.

Weiterlesen…