Wichtiger Hinweis des Gesundheitsamtes Düren (06.09.2021)

Im Falle eines positiven Schnelltests meldet die Schule bislang die betroffene Person beim Gesundheitsamt. Dies ist auch weiterhin erforderlich. Bislang hat das Gesund­heitsamt dann eine PCR-Testung der Betroffenen veranlasst. Dies ist aus Kapazi­täts­gründen nicht mehr regelhaft möglich.

Bitte teilen Sie den ggf. volljährigen Schülern oder den Erziehungsberechtigten daher nicht mehr mit, das Gesundheitsamt würde sich bei diesen Personen melden. Dies ist auf Grund der hohen Fallzahlen nicht mehr möglich! Bitte bescheinigen Sie den betrof­fenen Personen den positiven Schnelltest und teilen Sie jeweils mit, sich selbständig in einer der hier genannten Teststellen per PCR schnellstmöglich testen zu lassen:

Informationen des Kreises Düren zu Schnelltests

Bis zum Vorliegen des PCR-Ergebnisses muss die betroffene Person in Quarantäne blei­ben. Bitte teilen Sie uns bereits in der Meldung mit, falls eine betroffene Person nicht in der Lage ist, eine der genannten Teststellen selbständig zu kontaktieren und aufzu­suchen. Nur dann wird künftig ein PCR-Test durch das Gesundheitsamt organisiert.

Gez. Gesundheitsamt des Kreises Düren

Wichtiger Hinweis: 3G-Regel an der Zitadelle

Gemäß MSB-Schulmail vom 17.8.2021 und Corona-Betreuungsverordnung §3 Abs. 1 ist der Zutritt zum Schulgebäude nur für geimpfte und genesene oder getestete Per­so­nen gestattet. Der entsprechende Nachweis ist unaufgefordert vorzulegen.

Die Schulleitung

Unsere neuen Lehrkräfte am Gymnasium Zitadelle

Wir heißen dieses Schuljahr neue Lehrerinnen und Lehrer
in unserem Kollegium herzlich willkommen.

Von links nach rechts sind zu sehen:
Fr. Buse (Französisch/ Musik), Hr. Esser (Ge­schich­te/ Mathe),
Fr. Douven (Biologie/ Kunst) und Fr. Iwaschenko (Philosophie).

Aktuelle Änderungen zur Quarantäne, zum Testen etc.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebes nicht-pädagogisches Personal, liebe Ver­tre­ter­Innen der Schüler- und Elternschaft,

auf diesem Wege leite ich die aktuelle MSB-Schulmail weiter, die eine Neuregelung der Quarantäne und erweiterte Testung beinhaltet. Es ist vorgesehen, dass nur noch positiv Getestete in Quarantäne gehen – Voraussetzung dafür ist, dass alle Hygiene­maß­nah­men eingehalten wurden (Maskentragung, Lüftung, Abstandhaltung, Handdesinfektion). Sollte die Maskentragung verweigert werden, ist das Kind kraft Gesetzes vom Unterricht ausgeschlossen und hat ein Betretungsverbot für das Schulgebäude.

Ebenso ist ab 20.9.2021 die Durchführung von Selbsttest dreimal wöchentlich vorgeschrieben, wobei auch die Wochentage Mo/Mi/Fr vorgegeben werden.

In diesem Zusammenhang appelliere ich nochmals, die Impfangebote für Kinder ab 12 Jahren dringend zu nutzen. Die Impfung ist der einzige „game changer“, der der Gesunderhaltung der geimpften Person und der (Schul-)gemeinschaft dient und einer fulminaten Ausbreitung der Delta-Variante des Corona-Virus im bevorstehenden Herbst und Winter Einhalt gebieten kann. Es sei daran erinnert, dass geimpfte Personen auch nicht quarantänepflichtig sind. In unserer Schule findet Montag (13.9.2021, 8.45-11.15h) im PZ des Hauptgebäudes wieder eine Impfaktion des Impfzentrums Düren statt. Bitte informieren Sie darüber! Es gibt überdies die Möglichkeit, im Kreishaus an der Düsseldorfer Straße (also fußläufig zur Schule) täglich außer sonntags ohne Termin geimpft zu werden.

Was die Testungen betrifft, häufen sich in den letzten Tagen die Fälle, dass SchülerInnen, die die Testungen montags bzw. donnerstags versäumt haben, ohne (Bürger-)Test­nachweis am Folgetag in die Schule kommen und dies teilweise erst der Lehrkraft der dritten oder vierten Stunde auffällt. Daher meine dringende Bitte an die Lehrkräfte der ersten Stunde, entsprechend aufmerksam zu sein. Und daher meine dringende Bitte an die Schülerschaft, entsprechend verantwortungsbewusst zu sein. Die Vermeidung von Krankheit ist ein Akt der Solidarität. Nur mit gemeinsamer Anstrengung und gegenseitiger Rücksicht und Vorsicht kommen wir weiterhin glimpflich durch die Corona-Krise!

Mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD´, Schulleiterin

Unser Lehrerkollegium 2021/22


Auf dem Foto fehlen (in alphabetischer Reihenfolge): Fr. Asikan, Hr. Ballatré, Fr. Brandt, Fr. Kutz, Fr. Lennartz, Fr. Schlösser und Fr. Zanker.

Das Kollegiumsfoto mit Kürzeln

2. Platz der Hans-Riegel-Stiftung für herausragende Arbeit

Jedes Jahr werden von der Dr. Hans Riegel-Stiftung in Kooperation mit fünfzehn deutschen und sechs österreichischen Universitäten heraus­ragende Arbeiten von Schülerinnen und Schülern in den MINT-Fächern ausgezeichnet. Einerseits soll den ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern damit die besondere Wertschätzung auch von Lehrenden der Universitäten entgegen­ge­bracht werden. Andererseits ist es aber auch das erklärte Ziel der Stiftung, diese Nachwuchstalente weiter zu fördern, indem sie nun zu den Veranstaltungen des MINT-Tanks eingeladen werden. Dort stehen einerseits interessante Vorträge und Workshops auf dem Programm, gefördert wird aber auch die Vernetzung mit anderen Ausgezeichneten sowie Forscherinnen und Forschern aus Industrie und Wissenschaft.

Weiterlesen…

Impfangebot für Schülerinnen und Schüler ausgeweitet

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

angesichts der besorgniserregenden Entwicklung der Corona-Infektionszahlen darf ich Ihnen eine hoffnungsvolle Mitteilung machen:

Und zwar informiere ich Sie darüber, dass die durch das Impfzentrum des Kreises Düren im PZ unserer Schule durchgeführten Corona-Impfungen gemäß StiKo-Empfehlung auch von den SchülerInnen in der Altersgruppe ab 12 Jahren in Anspruch genommen werden können.

Der nächste Impftermin in unserem Hause ist Montag, der 13. September, 8.45 Uhr bis 11.15 Uhr (PZ, Hauptgebäude).

Ebenso hat seit letztem Samstag (21.8.2021) das Impfzentrum im Kreishaus Jülich in der Düsseldorfer Straße (also fußläufig zum Hauptgebäude der Zitadelle) täglich außer Sonn­tag geöffnet. Dort werden ganztägig ohne Termin Corona-Impfungen mit ver­schie­denen Impfstoffen zur Wahl angeboten. Tätig sind dort Jülicher ÄrztInnen. Die Impfungen erfolgen für Personen ab 12 Jahren, so dass man nicht mehr für die Impfung nach Düren fahren muss. Voraussetzung für die Impfung ist die Einverständniserklärung eines Sorgeberechtigten.

In der Hoffnung, dass wir alle mit solidarischem Verhalten dazu beitragen mögen, gesund zu bleiben und glimpflich durch die Pandemie zu kommen, verbleibe ich

mit freundlichem Gruß
Dr. Körver, OStD‘
Schulleiterin

Konstruktiv den Strukturwandel in unserer Region mitgestalten

Jede/r will gehört werden, jede/r möchte seine Bedürfnisse für Gegenwart und Zukunft ernstgenommen wissen. Eine Möglichkeit dazu bat sich den Schülerinnen und Schülern unserer Schule im Juni 2021.

Im Rahmen des Erdkundeunterrichts der Stufe EF erarbeitete der Kurs Herrn Rudolphs eine Präsentation unter der Leitfrage „Wie soll unsere Region in Zukunft aussehen?“. Stärken und Schwächen unserer im Umbruch befindlichen Braunkohle-Region – hin zu einer hoffentlich wettbewerbsfähigen und für Jung und Alt lebenswerten Region – wurden von den Schülerinnen und Schülern des Kurses herausgearbeitet, wobei jede/r den eigenen Wohnort sowie die eigene Situation unter die Lupe nahm.

Weiterlesen…

Mobiles Impfen im PZ: ungewöhnlich, aber keineswegs deplatziert!

Am Montag, dem 23. August 2021, fand im PZ der erste Impftermin für Schülerinnen und Schü­ler ab 16 Jahren statt, kurzfristig konnten auch jün­gere Schülerinnen und Schüler mit einer Ein­ver­ständniserklärung ihrer Eltern von dem An­ge­bot Gebrauch machen. 24 Jugendliche ka­men der Aufforderung nach: 23 zur Erstimpfung und eine Person zur Zweitimpfung. Die beiden freundlichen Damen des mobilen Impfens gingen empathisch auf jede(n) Einzelne(n) ein und nahmen sich Zeit, Fragen zum mRnA-Impf­stoff zu beantworten. Den Respekt vor der langen Nadel bestand bei einigen Schü­lerinnen und Schülern, doch, überrascht von dem schmerzlosen Stich in den Ober­arm­muskel, stellte sich bei vielen im Anschluss ein erleichterter Gesichtsausdruck ein.

Einen herzlichen Dank an das freundliche Team und ein dickes Lob an die Schülerschaft: Die Helferinnen waren beeindruckt von dem respektvollen Ton und der höflichen Atmosphäre an unserer Schule! Gern kommen sie zur 2. Aktion am 13. September 2021 von 8:45 Uhr bis 11:45 Uhr wieder.

M. Landen

Weiterlesen…

Restexemplare Schülerplaner 2021/22 noch erhältlich

Zur Zeit können noch Exemplare des diesjährigen Schülerplaners für einen Stückpreis von 7,50 € erworben werden.

In den Jahrgangsstufen 5-6 schicken kaufinteressierte Schülerinnen und Schüler oder ihre Erziehungsberechtigte eine E-Mail an Hr. Wahlen mit Angabe der Klasse, der Klassenleitung und der Anzahl der gewünschten Exemplare.

Schülerinnen und Schüler der Stufen 7-Q2 können den Schülerplaner beim Snickershop zum gleichen Preis erwerben.

Dieses Angebot gilt, bis alle Exemplare verkauft sind.